pacifico e.V.

EWG Falkensee

intensivpädagogische familienanaloge Erziehungswohngruppe

Herzlich Willkommen in der EWG Falkensee. Wir möchten hier unsere Wohngruppe und uns vorstellen.
Die EWG befindet sich im Falkenseer Stadtteil Falkenhain, in unmittelbarer Nähe zu den "Falkenhagener Alpen" einem ausgedehnten Waldgebiet und dem Falkenhagener See, die vielfältige Nutzungsmöglichkeiten bieten (naturnahe Freizeitgestaltung, erlebnispädagogisch orientierte Ausflüge, Wassersport). Die städtische Infrastruktur Falkensees bietet im unmittelbaren Sozialraum vielfältige ärztliche, therapeutische und schulische Angebote, die für die Kinder teilweise fußläufig zu erreichen sind. Einkaufsmöglichkeiten sind ausreichend verfügbar, ebenso mehrere Spiel- und Sportplätze, mehrere Jugendfreizeitheime und vielfältige Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung (Reiten, Sportverein, Musik und Tanz). Außerdem sind sowohl die städtische Infrastruktur von Berlin-Spandau als auch Potsdam gut mit dem ÖPNV zu erreichen.

Die Kinder leben hier mit mir:

Sophie Sooth

Wohngruppenleiterin
Innewohnende Dipl. Sozialpädagogin
Systemische und traumapädagogische-Zusatzausbildung
Erlebnis- und Freizeitpädagogik

meinem Lebensgefährten:

Frank Deusing
innewohnender Pädagoge
Dipl. Sozialpädagoge, AAT/CT® Trainer, Coaching
Erlebnis- und Freizeitpädagogik, Wassersport

Und unseren gemeinsamen Töchtern (geb. 04/2012 und 04/2015).

Unser Team wird täglich unterstützt von:

Babett Krause

Babett Krause

Zugehende Pädagogin
Dipl. Sozialwissenschaftlerin
Schwerpunkte: psychosoziale Medizin und Entwicklungspsychologie

Dieter Deusing
Diplompädagoge

Für Urlaubszeiten und Krankheitsvertretungen steht uns unser Vertreter Dieter Deusing zur Seite, dessen Anwesenheit die Kinder immer sehr genießen. So können wir für regelmäßige Erholungspausen unserer sehr intensiven Beziehungsarbeit sorgen.

Frau Brehmer

Frau Brehmer

Bei den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, vor allem putzen und Wäsche waschen erhalten wir tatkräftige Unterstützung von unserer Hauswirtschaftsfee Frau Brehmer

 

 

 

 

 

Hund

Außerdem haben wir für die pädagogische Arbeit auch noch tierische Unterstützer, deren Anwesenheit die Kinder sehr genießen, aber von ihnen auch an ihre tägliche Aufgaben erinnert werden (streicheln, füttern, sauber machen).
Das sind unser Australien Shepherd-Rüde:

Nahum (geb. 06/2012)
Ausgebildeter Therapiehund

 

 

 

Kaninchen Und die Kaninchen (deutsche Riesen; geb. 04/2014): Fritzi und Bienchen

Alle gemeinsam bewohnen wir ein großzügig gestaltetes Einfamilienhaus (Menschen) mit einem großen Garten (Tiere).

Gemeinsam nutzen wir unseren großen Wohn- und Essbereich zum Essen, Spielen, quatschen und zusammensitzen. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten ist es für uns selbstverständlich, dass von Zeit zu Zeit Eltern mitessen. Die Familie der Kinder ist herzlich in unser Haus eingeladen, um Anteil am Leben ihrer Kinder zu nehmen, Gespräche zu führen und Probleme zu lösen. Die Angehörigen sind nicht nur für die Kinder ein besonders wichtiger Teil, sondern auch für das Gelingen unserer Arbeit unerlässlich.

Wir haben auch eine Terrasse und einen großen Garten, der zum spielen und toben einlädt.
Draußen zu sein ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Gemeinsame Ausflüge, Fahrradtouren, erlebnispädagogische Ferienreisen und vieles mehr gehören zu den Grundsätzen unserer Arbeit. Wir wollen den Kindern, die bei uns leben die Möglichkeit geben, ein Gefühl zu ihrem Körper zu entwickeln und uns als Gruppe für ihre Unterstützung wahrzunehmen.
.


Aus dem Eingangsbereich gelangt man in die erste Etage, wo sich die Kinderzimmer und ein Bad befinden.

Wir legen nicht nur Wert auf eine individuelle Gestaltung der Zimmer sondern auch auf eine individuelle, gezielte Förderung des Kindes.
Wichtig für das tägliche Zusammenleben ist eine klare nachvollziehbare Struktur, mit gemeinsamen und individuellen Regeln, Pflichten und Privilegien.
In dieser Etage steht für jedes Kind ein geräumiges Einzelzimmer zur Verfügung.

Für handwerkliches Ausprobieren können die Kinder die selbst gebaute Werkstatt mit sämtlichen Werkzeugen nutzen.

Im Keller haben wir einen Hauswirtschaftsraum, hier kann jeder seinem Alter entsprechend lernen sich um seine Wäsche zu kümmern. Für die jüngeren übernimmt das unsere Hauswirtschaftsfee Frau Brehmer.

Das ist unsere Wohngruppe. Wer neugierig geworden ist und uns richtig kennen lernen möchte, sollte uns besuchen kommen. Um weitere Informationen, das Konzept und die Betriebserlaubnis zu erhalten oder für Aufnahmeanfragen wenden Sie sich bitte an unser Team.

Mail an Sophie Sooth (Wohngruppenleiterin

Wir freuen und Sie kennenzulernen